Duftöl hilft Schmerzmittel sparen

Autor: rft

Opioide einsparen mit duftendem Öl? Was auf den ersten Blick verwunderlich klingt, funktio-

niert tatsächlich.

Am Brüderkrankenhaus St. Josef in Paderborn hat man den Wert der Aromatherapie jetzt in einer Studie untersucht. 50 Patienten mit multilokulärem Schmerzsyndrom, die ihre Analgetikadosis in der Klinik reduzieren sollten, durften sich begleitend mit Öl einreiben lassen. Ein voller Erfolg, denn 75 % der Kranken erreichten so eine Schmerzlinderung. Als besonders erfolgreich erwies sich die Kombination von Lavendelöl, Eisenhut und Kampfer. Zweimal täglich auf die peinigenden Areale aufgetragen, erreichte das aromatische Öl eine mittlere Schmerzreduktion um 4–6 Punkte auf der numerischen Rang-Skala (NRS), die Mischung von Johanniskrautöl, Cajeput, Rosmarin, Cineol und Lavendel erzielte 2–3 Punkte....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.