Ein Rezept ausdrucken könnte so einfach sein

Kolumnen Autor: Dr. Frauke Höllering

Dr. Frauke Höllering stellt sich wagemutig den Tücken der neuen Praxis-Software.

Eigentlich hatte der Morgen wunderbar entspannt begonnen. Schließlich war endlich der Sommer angekommen, und das Wartezimmer war nur überschaubar gefüllt. Gehobener Stimmung plauderte ich mit meiner Patientin, bis ich ihr ein neues Rezept ausstellen wollte. Was war mit meiner Software passiert? Früher klickte ich das Medikament in meiner „Hausliste“ an, dann auf „Drucken“, und fertig war das Rezept. Und jetzt?


Mit zusammengekniffenen Augen starrte ich auf den Bildschirm, ohne viel zu erkennen. Zu eitel, meine Brille aufzusetzen (die ich nur für fadenziehtechnische Notfälle in der Praxis bereit halte), entzifferte ich irgendwann, dass der Bildschirm offensichtlich den Medikamentenplan meiner...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.