Eiweiß erhält den Schenkelhals

Autor: SK

Für den Knochenum- und -aufbau braucht der Körper Proteine. Bei Eiweißmangel bringt auch Kalzium dem Knochen keine Vorteile. Umgekehrt aber schadet bei Kalziummangel das Protein dem Knochen sogar.

 

Beim Knochenschutz denkt jeder an Kalzium und Vitamin D. Aber auch Proteine stärken die Knochengesundheit. Bei Kindern und Adoleszenten hängen Knochenwachstum, „peak bone mass“ und mechanische Stärke nachweislich von den Proteinen in der Nahrung ab, berichtete Professor Dr. Peter Burckardt von der Clinique Bois-Cerf in Lausanne auf dem Kongress Osteologie 2009.

Fleisch oder Gemüse: Was ist besser?

Für Erwachsene wurde ebenfalls immer wieder gezeigt, dass Knochenmasse und -dichte am Femur, nicht aber an der Wirbelsäule durch ausreichende Eiweißzufuhr verbessert werden. Gleichzeitig nimmt der Knochenabbau ab. Die Frauen, die am wenigsten Eiweiß aßen, wiesen den höchsten Knochenmasseverlust...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.