Endoskop oder Kapsel? Wie man Blutungen ortet

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Erst Medikamente, dann spiegeln? Oder besser gleich die Kapsel schlucken lassen? Ein Experte erklärt das Vorgehen bei gastrointestinaler Blutung.

Generell ist die Inzidenz oberer GI-Blutungen in den letzten Jahren dank H.p.-Eradikation und PPI um 14 % gesunken, die unteren haben dagegen um 8 % zugenommen. Bei beiden Formen ist ein deutlicher Rückgang der Mortalität zu verzeichnen (obere um 23 %, untere um 17 %), berichtete Professor Dr. Ralf Kiesslich von der Medizinischen Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie am St. Marienkrankenhaus in Frankfurt.

Red Flag Varizenblutung

Im oberen GI-Trakt gibt es im Wesentlichen zwei bedeutsame Blutungen: die aus peptischen Ulzera und die Varizenblutung. Bei Varizenblutung gilt nach wie vor Alarmstufe Rot. Die Notfallendoskopie sollte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.