Entführt: Was macht das mit der Seele?

Rezensionen Autor: Dr. Anja Braunwarth

The Other Girl von Maggie Mitchell © Ullstein Verlag

Mit zwölf Jahren entführt, nach zwei Monaten ohne sexuellen Missbrauch und unverletzt wieder frei: Welche Spuren hinterlässt das?

Zehn Jahre ist es her, dass Natascha Kampusch die Flucht vor ihrem Entführer gelang. Diese Tatsache mag zur Entstehung von "The other girl" von Maggie Mitchell beigetragen haben.

Der Roman erzählt die Geschichte zweier Frauen, die als 12-Jährige in die Fänge eines Mannes gerieten, der sie über zwei Monate lang in einer Hütte versteckte. Bei der Befreiung der beiden kam der Täter, der sich Zed nannte, ums Leben, er hinterlässt einen Sohn.

Knapp zwanzig Jahre später erhält der Leser zunächst im Wechsel Einblick in das aktuelle Leben der beiden, die keinen Kontakt mehr miteinander haben. Lois arbeitet inzwischen als Literaturprofessorin und hat unter Pseudonym ein Buch über die Entführung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.