Epilepsie lässt Herz stillstehen

Autor: Dr. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

In den letzten drei Wochen hatte der 36-Jährige immer wieder das Gefühl, kurz „neben sich zu stehen“. Teilweise war er auch ganz weggetreten. Das letzte Mal fiel er dabei gegen die Heizung und brach sich die Nase ...

Bei der stationären Aufnahme berichtete der Mann über etwa zehn solcher Episoden, die jedes Mal mit Unwohlsein begannen, dem Wärmegefühl und Kribbeln folgte. Die Attacken dauerten nicht länger als 20 bis 30 Sekunden.

Herzstillstand "stört" Schlaf

Die Kollegen vermuteten eine temporale Epilepsie, die sich im video-unterstützten Langzeit-EEG bestätigte. Außerdem erlitt der Mann während eines nächtlichen Anfalls eine iktal ausgelöste Asystolie, die bei ihm aber lediglich das Gefühl verursachte, schlecht geschlafen zu haben.

Erst Hirn, dann Herz betroffen

Derartige selbstlimitierende Herzstillstände treten meist bei fokalen, v.a. temporalen Epilepsien auf. Die Diagnose kann nur durch...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.