Erstattung bei enteraler Ernährungstherapie

Autor: BVmed, Foto: thinkstock

Was muss der verordnende Arzt über die Erstattung von Ernährungstherapeutika, Applikationshilfen und Verbandmittel bei enteraler Ernährungstherapie wissen?

1. Ernährungstherapeutika

Rechtliche Grundlagen:

§ 31 Abs. 5 SGB V i. V. m. Arzneimittel-Richtlinie Kapitel I §§ 18 ff. (gültig ab 1.4.2009)

A. Allgemeine Erstattungsvoraussetzungen 

Medizinisch notwendige Fälle:

  • Bei fehlender oder eingeschränkter Fähigkeit zur ausreichenden normalen Ernährung, wenn eine Modifizierung der normalen Ernährung und/oder sonstige ärztliche, pflegerische oder ernährungstherapeutische Maßnahmen zur Verbesserung der Ernährungssituation nicht ausreichen.
  • Enterale Ernährung und sonstige Maßnahmen zur Verbesserung der Ernährungssituation schließen einander nicht aus, sondern sind erforderlichenfalls miteinander zu kombinieren.

B. Erstattungsfähige...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.