Erysipel am Ohr oder Perichondritis?

Autor: Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Bei rot entzündeter Ohrmuschel: Zur Differenzierung zwischen Erysipel und Perichondritis muss man genau hinschauen!

Schauen Sie bei entzündeten Ohrmuscheln genau hin: Ist wirklich das ganze Ohr samt Ohrläppchen gerötet? An diesem Detail können Sie ein Erysipel von einer Perichondritis unterscheiden.

Dieser Befund spricht für ein Erysipel: Die ganze Ohrmuschel ist gerötet. Foto: Dr. Fritz Meyer, Oettingen

Dieser Befund spricht für ein Erysipel:
Die ganze Ohrmuschel ist gerötet.
Foto: Dr. Fritz Meyer, Oettingen

Ohrmuschelerysipel durch chronisch laufendes Ohr

Liegt ein Erysipel vor – also eine intrakutane, durch betahämolysierende Streptokokken der Gruppe A bedingte Entzündung –, ist die komplette Ohrmuschel inklusive Ohrläppchen gerötet, erklärte Dr. Fritz Meyer, in Oettingen niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin und Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde auf der „Practica 2012“.


Zu einem Erysipel kommt es meist...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.