Excimer-Laser bei Psoriasis

Autor: Rd; Vorab-Meldung der Printredaktion

Psoriatikern in Deutschland wird neue Hoffnung gemacht: Der Excimer-Laser soll schuppende Plaques im Nu beseitigen. Sinnvolle Alternative zur gängigen Therapie oder Luxus für Privatpatienten?

Mit dem in den USA entwickelten und erprobten Excimer-Laser sollen schuppende Psoriasisplaques in fünf bis zehn Einzelsitzungen narbenfrei verschwinden. Der Dermatologe Dr. HANS-MICHAEL OCKENFELS vom Laserzentrum Rhein-Main am Klinikum Hanau sieht in dieser gezielten UVB-Behandlung (308 nm) eine hochwirksame Alternative zur traditionellen Lichttherapie bei Psoriasis. Zunächst bestimmt er bei dem jeweiligen Patienten die Dosis, die zu einem minimalen Erythem der Haut führt (MED). Behandelt wird dann aber selektiv in den Herden mit der zwei- bis dreifachen MED zwei bis drei mal pro Woche x96 völlig schmerzlos und nebenwirkungsfrei, wie Dr. Ockenfels gegenüber Medical Tribune ausführte:...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.