Falsch positive Thrombozytopenie erkennen!

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger; Foto: thinkstock

EDTA kann irrtümlich Thrombozytopenien im Blutbild anzeigen. Ein Kölner Internist erklärt wie Sie den Irrtum entdecken und verhindern.

Labore bestimmen falsch niedrige Thrombozytenzahlen, wenn die Thrombozyten im Blutröhrchen durch das Antikoagulans aggregieren. So kann EDTA bestimmte Glykoproteinkomplexe demarkieren. Dann bewirken Autoantigene, dass sich Thrombozyten an Neutrophile anheften. Als Folge davon zählt der Automat nur die verbliebenen Plättchen und es resultiert eine Pseudothrombozytopenie.

Thrombozytopenie: jede tausendste falsch positiv

Jedes 1000. Blutbild ist von einer solchen Fehlmessung betroffen. Da diese Untersuchung sehr häufig gemacht wird, spielt das Phänomen im Praxisalltag eine Rolle, mahnte Professor Dr. Karl-Anton Kreuzer von der Klinik I für Innere Medizin am Universitätsklinikum Köln. Die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.