Fango für den Urlaub verordnen?

Frage von Dr. Gudrun Wismann-Focke,

 

praktische Ärztin,

 

Münster:
Wir sollen für Patienten Massagen, Fango oder Sole-Inhalationen für die Anwendung im Urlaub verordnen. Die Kasse sagt, der Hausarzt muss die Rezepte ausstellen.

Antwort von Dr. Gerhard Bawidamann,

Arzt für Allgemeinmedizin,

Nittendorf:
Wenn der Patient eine "Kur" (Reha oder ambulante Badekur oder ambulante Reha) bewilligt bekam, ist der Hausarzt für deren Durchführung nicht verantwortlich; hier entscheidet der ärztliche Leiter oder ein Badearzt, welche Anwendungen verabreicht werden. Hier darf der Hausarzt keine Verordnung erstellen. Ansonsten gelten für die Verordnung von Heilmitteln im Urlaub dieselben Gebote der Wirtschaftlichkeit und Notwendigkeit: Was normalerweise nicht indiziert erscheint, ist es auch im Urlaub nicht, die wirtschaftliche Verantwortung (Regress!) trägt der verordnende Arzt. Sind andererseits Heilmittel notwendig, ist es dem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.