Fester Wille macht fruchtbar

Autor: Md

Großhirn an Zwischenhirn: Bitte Testosteronproduktion ankurbeln, er will unbedingt Papi werden!

Bereiten sich Möchtegern-Väter mit dieser intrazerebralen Geheimkommunikation auf den entscheidenden "Schuss" vor? Portugiesische Sexualwissenschaftler sind davon überzeugt. Denn wie sie in ihrer Drei-Monatsstudie an 27 Freiwilligen herausfanden, waren bei Männern, die Nachwuchs zeugen wollten, intensive sexuelle Kontakte deutlich häufiger mit Testosteron-Spitzenwerten im Speichel assoziiert, als bei jenen ohne derartige Ambitionen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.