Forscher - leicht verrückt

Autor: AFP

Ein indischer Forscher hat dem Ruf des leicht verrückten Wissenschaftlers ohne Kontakt zur normalen Welt alle Ehre gemacht:

Bei einer Preisverleihung verriet der Biotechnologe G. Padmanabhan, dass er in den vergangenen 30 Jahren niemals einkaufen und in keiner Bank war. Er danke seiner Frau "dafür, dass sie mich vollkommen von der Außenwelt abschirmt", sagte Padmanabhan in seiner Dankesrede für den renomierten G.M.-Modi-Preis, wie die Nachrichtenagentur PTI am Mittwoch berichtete. Der Biotechnologe arbeitet an einem preisgünstigen Malaria-Medikament mit geringen Nebenwirkungen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.