Frauen folgen schlechtem männlichen Beispiel

Autor: Sy

Schlechtes Vorbild: Hatten Frauen lange Zeit deutlich weniger mit Bluthochdruck und Cholesterin zu kämpfen als Männer, näherten sie sich ihnen in den letzten zehn Jahren an.

Es gilt schon lange als abgemacht, dass Ehefrauen ihre Männer an gesunde Ernährung und ausreichende Bewegung erinnern. Nun sollten sich die Ehemänner schleunigst revanchieren: Zumindest in Amerika legten Risikofaktoren für Herzerkrankungen bei Frauen in den letzten zehn Jahren zu. Eine Studie der University of Southern California verglich Daten zweier nationaler Volksbefragungen, die erste aus den Jahren 1988 bis 1994, die zweite durchgeführt zwischen 1999 und 2002.

Während sie für Männern fiel, stieg zum Beispiel die Häufigkeit von Bluthochdruck unter den Amerikanerinnen deutlich an. Etwas anders sieht es beim Cholesterinspiegel aus: Bei beiden Geschlechtern sank er, doch zeigten Männer...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.