Freier Arzt verkommt zum Geldeintreiber

Autor: Dr. Robert Oberpeilsteiner

Mit der heutigen Gängelei wäre das Rad nie erfunden worden. Und die Pyramiden gäbe es auch nicht. Warum? Das verrät Ihnen MT-Kolumnist Dr. Robert Oberpeilsteiner.

Kürzlich wurde im Deutschen Ärzteblatt die Frage gestellt: „Sind Ärzte Beauftragte der Kassen?“ Es ging dabei um die Freiberuflichkeit der Ärzte. Das Thema ist nichts wirklich Neues. Denn diese Frage beschäftigte mich schon vor gefühlten 200 Jahren, als ich vom Krankenhaus in die freie Wildbahn wechselte.


Damals durfte ich, um die Kassenzulassung zu erhalten, zuallererst einigen älteren Herren in der Kassenärztlichen Vereinigung meine Aufwartung machen. Das war eben vor der Computerzeit. Da nahm man für bedeutende Anlässe noch mit wirklichen Menschen Kontakt auf. Wir wechselten ein paar nette Sätze. Einer der hohen Herren erklärte mir dabei ausführlich, wir Ärzte seien freiberuflich tätig....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.