Führen statt deckeln!

"Können Sie denn nichts richtig machen?"

 

Wie der Allgemeinarzt Dr. P. macht so mancher Praxisinhaber in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen seinem Ärger Luft. Dabei

 

sind nicht selten Ärzte selbst schuld an der Misere, wie eine betriebswirtschaftliche Analyse in 1870 Arztpraxen ergeben hat.

"Würden meine Mitarbeiter sorgfältiger arbeiten, liefe der ganze Praxisbetrieb besser." Auch die Situationsanalyse des Zahnarztes Dr. R. repräsentiert, was viele seiner Kollegen denken. Abgesehen von Einzelfällen, auf die die beiden Aussagen zutreffen, sind bei zwei Dritteln aller Personalprobleme die Ärzte in ihrer Funktion als Führungspersonen mitschuldig an den von ihnen kritisierten Zuständen. Dies zeigt die Auswertung von 1870 Praxis-Checks, die das Institut für betriebswirtschaftliche Analysen, Beratung und Strategie-Entwicklung (IFABS) durchführte und in denen die Meinungen von mehr als 7000 Praxismitarbeitern zum Führungsklima in ihren Praxen erfasst wurden. Durch ein falsch oder gar...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.