Fünfjährige mit Altersleiden

Autor: Rd

Seit einem Jahr litt das kleine Mädchen schon unter Obstipation. Schließlich zwangen blutiger Stuhl und Bauchschmerzen zur stationären Aufnahme. Was sich tatsächlich dahinter verbarg, war eine Hautkrankheit!

Zwar war es durch Nahrungsumstellung und Therapie mit Laktulose gelungen, die Stuhlkonsistenz der Fünfjährigen zu normalisieren, hieß es in einem Posterbeitrag auf der 97. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinderheilkunde und Jugendmedizin. Die Blutauflagerungen aber persistierten, wie Dr. Ragnhild Altinöz von der Universitätskinderklinik Berlin berichtete.

Atrophie in Uhrglasform

Bei der körperlichen Untersuchung fielen vulväre Einblutungen sowie ein scharf abgegrenztes nicht pigmentiertes Areal auf, das Vulva und Anus wie ein Uhrglas umgab. Die hinzugezogenen Kindergynäkologen stellten den Verdacht auf einen Lichen sclerosus et atrophicus, der sich histologisch auch bestätigte.

...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.