Fußreflexzonen nichts als Humbug!

Autor: abc

Natur ist „in“ – gerade, wenn es um Gesundheit und Heilung geht. Im Windschatten dieses Trends machen sich Methoden breit, die mit Wissenschaft rein gar nichts zu tun haben. Ein Paradebeispiel für solch transzendentalen Unfug ist die Fußreflexzonenmassage.

Natürliche Heilverfahren haben in Deutschland eine lange Tradition und viele von ihnen sind gut begründet, betonen Ärzte aus Bad Laasphe und Bad Oeynhausen in der Zeitschrift „Versicherungsmedizin“. Zu den wissenschaftlich gesicherten Methoden zählen Dr. Manfred Heide und Dr. Marvin H. Heide unter anderen die Hydro-(methodische Anwendung von Wasser), die Balneo- (Bade- und Trinkkuren) oder die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde). Doch zunehmend gebe es eben auch „mit Geschick als seriös verkaufte“ Pseudonaturheilverfahren wie Irisdiagnostik, Pendeln & Co.

Zehendrücken soll die Stirnhöhle kurieren

Exemplarisch demontieren die beiden Ärzte die 1913 von dem US-Amerikaner Dr. William Fitzgerald...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.