Gesundheits-TÜV der Luxusklasse

Autor: Ulrike Hennemann

Immer mehr Unternehmen bieten ihren Führungskräften ein hochwertiges Präventionsprogramm an. Doch wie viel medizinische Vorsorge erhalten Manager für 1200 Euro? Lohnt sich der Luxus? Eine Ärztin testet einen Arzt.

Es wird geradezu kuschelig, als der schlanke Mann in weiß sich neben mich auf die Untersuchungsliege setzt, um mit dem Ultraschallkopf meine Leber auf dem Monitor darzustellen. "Sonst trage ich hier tagtäglich wahre Ringkämpfe aus", meint er verschmitzt, als ich mich im stolzen Bewusstsein meiner 36er-Figur erkundige, wie sich die Raumverhältnisse wohl gestalten, wenn beleibte Manager das schmale Kunstlederbett mit dem Arzt teilen müssen. Denn diese Beschreibung trifft auf die meisten Schützlinge zu, die Dr. Ludger Ciré zum First-Class-Check-up unter seine Fittiche nimmt. Im Gegensatz zu Hausärzten, die unter gesundheitspolitisch widrigen Bedingungen ihre volkstümlichen Praxen betreiben,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.