Gewinn für Patient und Arzt

Autor: Anke Thomas

Obwohl die Impfung eine äußerst attraktive Leistung für die hausärztliche Praxis ist, sind die Durchimpfraten in der Bevölkerung immer noch niedrig. Motivieren Sie Ihre Patienten zum Impfen!, legt Internist Dr. Markus Sellinger Hausärzten ans Herz. Denn das kommt nicht nur den Patienten zu gute, sondern die Leistung wird außerhalb von Budgets in harten Euros vergütet.

Nicht nur der finanzielle Gewinn spricht für das Ankurbeln des Impfens. Auch das Image der Praxis gewinnt erheblich, die Patienten fühlen sich bei ihrem Arzt gut aufgehoben, sagt Dr. Sellinger auf dem diesjährigen Practica-Seminar: „Impfmanagement“. Nicht zuletzt kann die Leistung auch einen Einstieg in die IGeL Reisemedizin ebnen.

Zu Anfang ist es allerdings oft gar nicht so einfach, die Patienten auf das Impfen anzusprechen. Denn die Praxis wird in der Regel wegen einer akuten Erkrankung aufgesucht, um die der Arzt sich als erstes kümmert. Dennoch sollte jeder Hausarzt die Impfungen im Hinterkopf behalten und Patienten aktiv auf mögliche Impflücken ansprechen. Gelegenheiten, um dies zur...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.