Hämangiome bei Kindern mit Propranolol behandeln

Autor: Dr. Andrea Wülker, Foto: thinkstock

Hämangiome wachsen rasch, können Babys entstellen oder zu Funktionseinschränkungen führen. Was können Sie gegen die feuerroten Hauttumoren tun?

Im Prinzip können alle Häman­giome, die bislang mit Prednisolon behandelt wurden, ab der zweiten Lebenswoche mit einer systemischen Propranolol-Therapie angegangen werden, berichtete Dr. Markus Schneider von der Kinderklinik der SLK-Kliniken Heilbronn GmbH.


Die Indikation ist u.a. gegeben bei:

  • segmentalen Hämangiomen im Gesicht
  • flächigen Hämangiomen an der Ohrmuschel (die häufig ulzerieren)
  • ausgedehnten segmentalen Häm­angiomen im Bereich von Stamm und Extremitäten
  • tief liegenden Hämangiomen am Auge mit drohender Verdrängung
  • lokalisierten Hämangiomen im Anal- und Genitalbereich

Systemischer Propanololeinsatz noch off-label

Erst vor einigen Jahren wurde entdeckt, dass der Betablocker...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.