Hausarzt-Praxis mit Klinikern betreiben?

Autor: Detmar Ahlgrimm

Was können Klinikärzte tun, wenn die hausärztliche Versorgung in ihrem Einzugsgebiet zusammenbricht? Ist der Erwerb eines Vertragsarztsitzes sinnvoll und können dann Kliniker eine Teilzulassung erwerben?

Dipl.-Med. A. aus S., Leitender Klinik-Chefarzt:

Kann eine Klinik einen Vertragsarztsitz erwerben und können Klinikärzte dann ambulant tätig werden? In unserem Versorgungsgebiet geben viele Hausärzte aus Altersgründen ihre Praxis auf, ohne Nachfolger zu finden. Die Fallzahlen unserer Notfallambulanz steigen ständig, der Anteil hausärztlicher Behandlungen nimmt zu. Wenn die Klinik eine Zulassung erwirbt, könnte dann eine hausärztliche Versorgung in Form einer Teilzulassung eines Facharztes der Klinik möglich sein? Kann der Arzt im Krankenhaus angestellt bleiben, um Rechte wie die betriebliche Altersversorgung zu erhalten? Können Krankenhausärzte im nicht gesperrten Gebiet die Teilzulassung...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.