Hautkrebs-Vorläufer ganz schnell wegschmieren

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: thinkstock

Zwei bis drei Tage lang ein Gel auf die aktinische Keratose schmieren und dann ist die Krebsvorstufe verschwunden? Die Therapie mit Ingenol-Mebutat punktet durch eine sehr kurze Behandlungsdauer.

Aktinische Keratosen betreffen häufig hellhäutige Individuen, deren Haut über lange Jahre intensiver Sonnenstrahlung ausgesetzt war. Das Prämalignom wird u.a. mit Kryo­therapie behandelt, was jedoch mit einer erheblichen Rezidivrate behaftet ist – da ja nur sichtbare Läsionen gezielt ausgeschaltet werden.

Das ganze lichtexponierte Areal ist in Gefahr

Aufgrund der Tatsache, dass die Sonnenschädigung jedoch das ganze lichtexponierte Hautareal betrifft, zieht man die sogenannte Feldtherapie heran, welche auch subklinische aktinische Keratosen erfasst. Dafür stehen z.B. die wochen- bis monatelange Applikation von Diclofenac, Imiquimod und 5-Fluorouracil sowie die oft schmerzhafte...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.