Herzinfarkt in der Klinik verbummelt

Autor: AZ

Akuter Herzinfarkt! Wie viel Zeit verrinnt bis zur primären perkutanen Koronarintervention? Forscher der Yale Universität gingen jetzt dieser Frage nach.

Die sogenannte „door-to-balloon time“ definierte man als Zeit in Minuten zwischen der Ankunft eines Patienten mit Zeichen eines ST-Hebungsinfarktes im Krankenhaus und der ersten Entfaltung eines Ballons oder eines anderen Instruments zur Koronardilatation. Dieses Zeitintervall betrug im Mittel 83 Minuten, so die Ergebnisse einer prospektiven Kohortenstudie mit 43 801 Patienten. Nur 58 % der Kranken wurden innerhalb von 90 Minuten nach Ankunft in der Klinik entsprechend behandelt, schreiben die Autoren im „British Medical Journal“.

Es zeigte sich ein nichtlinearer Zusammenhang zwischen der „door-to-balloon time“ und der Mortalität im Krankenhaus: Je länger dieses Zeitintervall war, desto...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.