Hochdruck zerstört Gedächtnis !

BOSTON – Der stille Killer Hypertonus macht sich heimlich und leise auch am Gedächtnis zu schaffen.

Wissenschaftler aus Boston hatten in einem Kollektiv von 357 Männern von im Mittel 67 Jahren nach dem Zusammenhang von Blutdruckeinstellung und kognitiver Funktion geforscht. Wie Tests zum Kurzzeitgedächtnis sowie der Fähigkeit, für eine bestimmte Kategorie Wörter zu generieren, zeigten, mussten hypertone Kandidaten mehr Einbußen hinnehmen als normotone.

Demnach können schlecht eingestellte Hypertoniker im Alter von 80 Jahren sieben Worte weniger für eine bestimmte Kategorie aufzählen, und sich an Worte auf einer Liste deutlich schlechter erinnern als suffizient Behandelte oder Normotensive, so die Autoren. Gleichzeitig unterstreichen diese Daten, dass Antihypertensiva die Kognition nicht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.