Hohes Honorar ohne Leistung kassiert?

Autor: kol

Der Ex-Geschäftsführer des Klinikums Bremen-Ost (KBO) Andreas Lindner hat „getäuscht, verschleppt, falsch berichtet, Vertrauen und Befugnisse missbraucht“, lautet das Fazit von Gesundheitssenatorin Karin Röpke (SPD).

Röpkes Aussage basiert auf den Ergebnissen des von ihr im Juli eingesetzten Sonderermittlers Professor Dr. Hans-Jürgen Ziemann. Zweieinhalb Monate hatte der ehemalige Finanzgerichtspräsident das Geschäftsgebaren des Klinikumsvorstandes unter die Lupe genommen und letztlich die von der Bürgerschaftsfraktion Bündnis 90/Die Grünen erhobenen Vorwürfe gegen Lindner bestätigt. Von „beträchtlichem Schaden“ ist die Rede. Verursacht wurde u.a. ein Schaden über 2,6 Mio. Euro durch Gutachterverträge mit zweifelhaftem Wert und überhöhten Marktpreisen, die an gute Bekannte gegen „dürftige Leistungen“ vergeben wurden, berichtet der Sonderermittler.

Nachtschränke, die nicht in Krankenzimmer passen

Einzelne...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.