Hormone oder Entspannung - was hält den Mann jung und schön?

Autor: Beatrice Wagner

Dr. Angelika Hartmann ist niedergelassene Ärztin für Innere Medizin, Rheumatologie und Sportmedizin. In ihrem neuen Buch* beschreibt sie, wie sich Männer ab 35 mithilfe eines Präventionskonzeptes, das sie als die vier "Säulen der Gesundheit" bezeichnet, gegen allzu rasches Altern wappnen könnnen.

Dr. Hartmann, was möchten Sie mit Ihrem Buch "Potenzial Mann" erreichen?

Dr. Hartmann: Kein Mann wird auf die gleiche Art alt wie der andere. Deswegen haben wir nicht nur die vier Säulen der Gesundheit entwickelt - Bewegung, Ernährung, Hormone und psychomentale Stabilität -, sondern für alle Säulen auch konkrete Tests und Fragebögen, mit deren Hilfe der Leser sieht, wo seine persönlichen Defizite liegen und wie er sie ausgleichen kann. Wir möchten ihn so dabei unterstützen, sein persönliches Potenzial voll auszuschöpfen.

Beim Stichwort "Anti-Aging" denken viele Männer an eine Hormontherapie. Sind die Wechseljahre der Männer tatsächlich ein biologisches Phänomen?

Dr. Hartmann: Hormone zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.