IGeL im Visier von Verbraucherschützern

Autor: AT

Immer mehr Ärzte haben mittlerweile IGeL-

 

Angebote im Programm. Und offenbar sind es so viele, dass sich auch der Verbraucherschutz für dieses Thema zu interessieren beginnt. Denn die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hat eine Telefonumfrage bei 35 Ärzten durchgeführt und wollte beispielsweise wissen, wie viel eine Akupunktur-Sitzung kostet. Fazit der Verbraucherschützer: Ein Preis-Leistungs-Vergleich

 

verschiedener Ärzte kann bares Geld wert sein.

"Ich habe Neurodermitis und gehört, dass Akupunktur hilft. Was kostet denn bei Ihnen eine Akupunktur-Behandlung pro Sitzung?" Mit dieser Telefonanfrage wurden 35 Arztpraxen, die Akupunktur anbieten, Anfang dieses Jahres konfrontiert. 21 der Befragten gaben Auskunft, die angegebenen Preise schwankten zwischen 20 und 50 Euro. Die meisten Ärzte bewegten sich bei Preisen im Bereich von 30 bis 35 Euro. Außerdem wollten die Tester wissen, wie lange denn eine Behandlung in etwa dauert. Auch hier gab es extreme Schwankungen von 20 bis hin zu 60 Minuten. Diese Zeiten wurden nicht in Korrelation zu den Preisen gesetzt, erklärte Dr. Julia Nill, zuständig für Gesundheitsdienstleistungen bei der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.