Indikation zur Leberpunktion großzügig stellen!

Autor: MW

Metabolisches Syndrom, Insulinresistenz und Typ-2-Diabetes gehen auch an der Leber nicht spurlos vorbei: Die nichtalkoholische Fettleber gilt dabei als eine typische Manifestation. Wie gehen Sie diagnostisch vor?

Die häufigste Lebererkrankung in Europa ist die nichtalkoholische Fettleber (NAFL). Bei 70 bis 80 % der Patienten besteht eine viszerale Adipositas, fast jeder zweite leidet an Typ-2-Diabetes (30 bis 50 %) und 20 bis 80 % haben eine Hyperlipidämie. Die nichtalkoholische Fettleber wird bei einer hepatischen Steatose von mehr als 5 bis 10 % diagnostiziert, wenn kein übermäßiger Alkoholkonsum vorliegt, berichtete Professor Dr. Wolfgang E. Schmidt, St. Josef-Hospital, Bochum, auf der Herbsttagung für Praktische Diabetologie der Deutschen Diabetes Gesellschaft. Als „übermäßig“ gilt eine Alkoholzufuhr > 20 g/d beim Mann und > 10 g/d bei der Frau.

Viel seltener ist die nichtalkoholische...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.