Infarktpatienten überleben in Berlin am besten

Autor: Carola Gessner

Wo jemand einen Herzinfarkt bekommt, kann er sich nicht aussuchen. Dürfte man jedoch wählen, wäre Berlin die beste Entscheidung.

Frappierende Unterschiede gibt es innerhalb von Deutschland, was die Versorgung herzkranker Patienten betrifft. Dies geht aus dem "Herzbericht 2006" hervor, den Ernst Bruckenberger bei der 31. Herbsttagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie vorstellte.

So liegt beispielsweise die Sterblichkeit am akuten Herzinfarkt in Berlin 73 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt, im Landkreis Schönebeck dagegen mehr als 160 Prozent darüber. Was die Zusammenschau diverser Herzprobleme - darunter Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Klappenerkrankungen, Herzinsuffizienz - betrifft, schneidet Hamburg mit einer Sterblichkeit von 23 Prozent unter Bundesdurchschnitt sehr gut ab, während die Patienten in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.