Jeder fünfte Deutsche erkrankt an Hautkrebs

Autor: AFP

Bereits jeder fünfte Deutsche erkrankt im Laufe seines Lebens an Hautkrebs. Damit nähere sich Deutschland sehr schnell "australischen Verhältnissen" an, erklärte Wolfram Sterry, Direktor der Hautklinik der Berliner Charité, beim Dermatologenkongress in Dresden.

Sterry rechnet inzwischen mit jährlich weit über 200.000 Neuerkrankungen in Deutschland. Allein mehr als 15.000 Menschen erkrankten am bösartigen schwarzen Hautkrebs (malignes Melanom) und etwa 150.000 an der weltweit häufigsten Form, dem Basalzellkrebs. Alle sieben bis zehn Jahre komme es zu einer Verdoppelung der Fälle, erklärte der Berliner Experte.

Hauptursache für die deutliche Zunahme aller Hautkrebsarten sei der intensive Kontakt der Haut mit Sonnenlicht. Die hohe Strahlenbelastung im Kindesalter sowie eine intensive Sonnenbestrahlung und Sonnenbrände im Urlaub haben sich laut Sterry als besonders risikoreich für das Entstehen von schwarzem Hautkrebs erwiesen. Vor allem hellhäutige...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.