Jung und betrunken

Autor: Marlies Michaelis

Kaum den Kinderschuhen entwachsen, greifen sie schon zur Flasche: Jeder dritte Jugendliche zwischen elf und 16 Jahren trinkt ohne Wissen seiner Eltern Alkohol, fast jeder achte war schon einmal nach einem Kampftrinken außer Gefecht gesetzt.

Schüler trinken häufig auch ohne Wissen der Eltern Alkohol wobei Familie und Freundeskreis häufig die Vorbilder für den Griff zur Flasche sind - das ergab eine neue Studie des Instituts für Therapie und Gesundheitsforschung (IFT) im Auftrag der Deutschen Angestellten Krankenkasse.

Das IFT-Nord befragte 1700 elf- bis 16-jährige Schüler aus Schleswig-Holstein nach ihren Trinkgewohnheiten und förderte Erschreckendes zu Tage: 35 Prozent der Jugendlichen gaben laut Aussagen des ITF-Leiters Reiner Hanewinkel an, dass sie schon einmal ohne Wissen ihrer Eltern Alkohol getrunken hatten, jeder fünfte war nach eigenen Angaben schon einmal in seinem Leben betrunken und jeder achte hat schon einmal an...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.