Kann Methylphenidat die Schilddrüse stören?

Frage von Dr. Christian Kalb,
Arzt für Allgemeinmedizin,
Aying:
Ein elf- und ein zehnjähriger Junge, die seit mehr als einem Jahr Methylphenidat einnehmen, fielen mir durch Adynamie und Gewichtszunahme auf. Der Befund einer laborchemisch und sonographisch auffälligen Schilddrüse mit erhöhtem TPO und TSH gibt mir zu denken. Kann Ritalin® zur Autoimmunthyreoiditis führen?

Antwort von Christine Goepfert,
Professor Dr. med. Dr. rer. nat. Ekkehard Haen,
Klinische Pharmakologie, Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität im Bezirksklinikum Regensburg:

Methylphenidat ist ein dem Betäubungsmittelgesetz unterliegendes Psychostimulans mit amphetaminähnlicher Wirkung. Im Rahmen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.