Kaugummi hält Mittelohr frei

Autor: CG

Ob es einem gefällt, wenn Kinder auf Kaugummis herumkauen, oder nicht: Fachleute empfehlen Kaugummis als Vorbeugung gegen Mittelohrprobleme.

Die segensreichen Effekte regelmäßigen Kaugummikauens belegt eine neue holländische Studie an 1756 Utrechter Kindern im Alter zwischen zwei und sechs Jahren. Anhand von Fragebögen wurden die Chewing-Gum-Gewohnheiten ermittelt und in Beziehung zur Ohrgesundheit gesetzt, wie Heinrich Iro von der HNO-Klinik der Universität Erlangen beim Praxis Update berichtete.

Die Analysen ergaben, dass Kinder, die täglich oder wenigstens wöchentlich Kaugummi kauten, ein um 40 Prozent niedrigeres Risiko hatten, an chronischen Störungen der Ohrtrompete zu erkranken.

Diese Studie, die nicht erkennbar von einem Kaugummi-Hersteller gesponsert wurde, rechtfertigt also entsprechende Empfehlungen an Eltern kleiner...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.