Klinische Untersuchung - Bei Adipösen richtig palpieren und auskultieren

Autor: Dr. Carola Gessner

Mal ehrlich, haben Sie sich angesichts eines adipösen Patienten nicht auch schon gefragt: „Wie soll ich den nur vernünftig untersuchen?“ Das lässt sich lernen, erklären US-Mediziner und geben Tipps!


Lehrbücher zeichnen ein völlig falsches Bild: Die schlanken Modellpatienten mit gut sichtbaren knöchernen Strukturen (Rippen, Becken) repräsentieren längst nicht mehr das Gros Ihrer Patienten im Praxis-Alltag. Der Standard-70-kg-Mensch hat ausgedient, erklären Dr. Ann Willman Silk und Dr. Kathleen
M. McTigue im „Journal of the American Medical Association“.

Durchschnittsmann wiegt fast 90 Kilo

In den USA wiegt der durchschnittliche Mann heute 88 kg und die Durchschnittsfrau 75 kg, heißt es weiter. Dennoch werden spezielle Aspekte zur klinischen Untersuchung adipöser Patienten in Lehrbüchern kaum erwähnt und den Medizinstudenten so gut wie überhaupt nicht beigebracht.

Dicke gut untersuchen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.