Kohlenmonoxid und Ozon macht unsere Kinder krank

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger

Forscher haben herausgefunden: In verpesteter Luft werden kleinere Babys geboren und Kleinkinder sind öfter krank.

Wer als Schwangere in einer Gegenden mit erhöhter Kohlenmonoxid(CO)-Belastung lebt, muss damit rechnen, dass das Kind mit geringem Geburtsgewicht auf die Welt kommt. Und in Regionen mit häufig erhöhten Ozonwerten, leiden Kleinkinder vermehrt unter Atemwegserkrankungen.


Für das Sozio-ökonomische Panel (SOEP), eine große Langzeitstudie in Deutschland, werden jährlich mehr als 20 000 Personen über Einkommen, Erwerbstätigkeit, Bildung und Gesundheit befragt.

Schlechtere Sauerstoffversorgung im Mutterleib durch zu viel CO


Die Daten von 2000 Kindern aus den Jahren 2002 bis 2007 gingen in die vorliegende Auswertung in Sachen Umweltverschmutzung und ihre Folgen ein. In Gebieten mit hoher Kohle...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.