Kopfhörer weg von der Brust!

Autor: bös

Schrittmacher- und Defi-Patienten sollten die Kopfhörer ihres MP3-Players nicht in der Brusttasche herumtragen: Das in vielen Kopfhörern enthaltene magnetische Neodymium kann die Gerätefunktion stören.

Bostoner Kardiologen hatten acht Modelle von MP3-Kopfhörern getestet. Als MP3-Player diente ein iPod, von dem die Arzneimittelbehörde FDA bereits Anfang des Jahres festgestellt hatte, dass bei ihm kein Interaktionsrisiko mit Schrittmachern oder Defibrillatoren (ICD) besteht.

Probanden waren 60 Schrittmacher- oder ICD-Patienten. Wurde ihnen das jeweilige Headset direkt auf die Brust gelegt, fand sich in nahezu jedem vierten Fall ein Effekt auf das Gerät. Beim Schrittmacher könne dadurch ein Herzrhythmus induziert werden, der unabhängig von demjenigen des Patienten ist; der Defibrillator könne kurzfristig deaktiviert werden, erläuterte Studienautor Professor Dr. William H. Maisel vom Beth...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.