Kopfschmerz vom Gießen

Autor: MW

Die linke Pupille erweitert, vermindert lichtsensibel, dazu vorausgegangene HWS-Beschwerden und frontale Kopfschmerzen. Den Ärzten der Notaufnahme machte die 39-Jährige ernsthaft Sorgen.

Bei der klinischen Aufnahmeuntersuchung stellten die Kollegen des Berner Lindenhofspitals mit Ausnahme der Augensymptome nichts Auffälliges fest. Auch das Schädel-CT war völlig o.K., die Angiosequenzen ergaben keinen Anhalt für ein Aneurysma. Also fragten die Kollegen bei ihrer Patientin noch mal genauer nach, was denn eigentlich passiert war, und jetzt berichtete die Frau, dass sie am Morgen ihre Engelstrompete gegossen hatte.

Wie Tollkirsche, Stechapfel und schwarzes Bilsenkraut enthält die Engelstrompete verschiedene Tropanalkaloide (Hyoscyamin, Atropin, Scopolamin). Augenkontakt mit Saft oder Pollen kann daher zur Mydriasis führen, schreiben

Annette Hildebrand et al. im...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.