Kranke wissen zu wenig

Autor: SK

Wer Koronarkranke zu Größe und Gewicht befragt, sollte bei der vom Patienten genannten Körperlänge lieber 2 bis 3 cm abziehen. Zum angeblichen Körpergewicht kann er dagegen meist noch 2 kg hinzu zählen.

In einer Studie ergab die Überprüfung anamnestischer Angaben, dass KHK-Patienten weder Größe noch Gewicht korrekt nennen. Beim Blutdruck waren die erfragten Werte gegenüber den gemessenen ebenfalls zu niedrig, systolisch wichen sie im Mittel um 16 mmHg ab, erläuterten Dr. Olaf Oldenburg und Kollegen vom Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen in Bad Oeynhausen auf einem Poster beim 111. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin.

Auch bezüglich der Blutfette fanden sich bei dieser Risikogruppe große Wissenslücken. Zwar gaben zwei Drittel der Befragten an, zu hohe Cholesterinspiegel zu haben, aber nur 34 % konnten überhaupt Werte nennen. Um die Prävention bei KHK-Patienten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.