KV-Saarland: Neues Projekt zum schnelleren Facharzt-Termin

Gesundheitspolitik Autor: Michael Reischmann

Im zweiten und dritten Quartal 2014 sollen 15 bis 20 % der Haus- und Facharztpraxen im Saarland die sog. dringliche Überweisung erproben. Lässt sich damit eine Alternative aufbauen zur geplanten Facharzttermingarantie der Großen Koalition?

"Die KBV wird ein geeignetes Modell als regionale Selbstverwaltungslösung entwickeln, das in eilbedürftigen Fällen nach den medizinischen Erfordernissen eine zügige Behandlung beim Facharzt ermöglicht", heißt es im Positionspapier der KBV zum gesundheitspolitischen Teil des Koalitionsvertrags von Union und SPD.

Die KBV lehnt eine "starre Zwangsregelung zur Reduzierung der Wartezeiten auf Facharzttermine" ab. Schließlich würden zwei Drittel der Bürger sofort oder innerhalb von drei Tagen einen Termin erhalten.

Überweisung unbürokratisch beschleunigen – geht das?

Ob sich eine "dringliche Überweisung" für eine beschleunigte Terminvergabe in wirklich drängenden Fällen und ohne großen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.