KVNo: RLV voll? Kein Geld für weitere Leistung!

Gesundheitspolitik Autor: Jost Küpper

Weg mit abgestaffelten Punktwerten, sagt die KV Nord­rhein (KVNo) und klagt: Unsere Vertragsärzte erbringen pro Jahr Leistungen von mehr als 200 Millionen Euro ohne Bezahlung! Sie will demnächst die Notbremse ziehen: Jenseits der RLV gibt's kein Honorar mehr.

Die morbiditätsbedingte Gesamtvergütung (mGV) für die 19 000 Vertragsärzte in Nordrhein beträgt 2,8 Mrd. Euro. Anhand interner Statistiken lässt sich das 200-Mio.-Verlustgeschäft weitgehend aufdröseln. Das Zahlenwerk fixiert für das Quartal I/2012 in den Fachgruppen den Anteil des RLV-/QZV-Leistungsbedarfs, der mit einem abgestaffelten Punktwert vergütet wurde.

Wie viele ärztliche Leistungen wurde abgestaffelt vergütet?

Im Hausarzt-Sektor war das bei 13,1 % des RLV-/QZV-Bereichs der Fall, bei Fachärzten kommt man auf 29,4 %. Für die Fachärzte für Innere und Allgemeinmedizin, Allgemeinärzte und Hausarzt-Internisten gilt diese Gegen­überstellung: 6 510 560 410 angeforderte Punkte,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.