Leidensdruck mit der Compliance!

Autor: REI

Die Umsetzung der GKV-Arzneirabattverträge sehen acht von zehn nordheinische Vertragsärzte als Aufgabe der Apotheker an. Zugleich beklagen die Kollegen Probleme bei Compliance und Therapiesicherheit.

Diese Ergebnisse präsentierte die KV Nord<discretionary-hyphen />rhein aufgrund einer schriftlichen Befragung im April/Mai, an der sich 1050 Kollegen (Durchschnittsalter 51 Jahre) beteiligten. Die KV nennt die Aussagen repäsentativ; 58 % der Antworten stammen von Allgemeinärzen, 6 bis 7,4 % von Neurologen, Kinderärzten und Gynäkologen, 2,2 bis 4 % von Dermatologen, Orthopäden und HNO-Ärzten. Wie Dr. Holger Neye von der KV-Pharmakotherapiebera<forced-line-break />tung auf einer Fortbildungsveranstaltung in Düsseldorf berichtete, gaben 31 bzw. 38 % der Ärzte an, dass die Rabattverträge die Compliance ihrer Patienten häufig bzw. manchmal beeinflussen – und zwar negativ, wie die Antworten im...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.