Limonade und Obst fördern Gicht

Autor: abr

Die bisherigen Empfehlungen für eine Diät bei Gichtpatienten fokussieren sich vor allem auf die Beschränkung von Purinen und Alkohol. Jetzt haben kanadische Forscher herausgefunden, dass auch Zucker und Fruktose gefährlich sind.

In der Studie wurden fast 50.<nonbreaking-space />000 Männer prospektiv über zwölf Jahre beobachtet. Sie gaben regelmäßig an, wie viel zuckergesüßte oder süßstoffhaltige Softdrinks, Früchte oder Obstsäfte sie zu sich nahmen. Während des gesamten Zeitraums erkrankten 755 Teilnehmer neu an Gicht. Das Risiko war sowohl bei hohem Konsum zuckerhaltiger Getränke als auch bei vermehrtem Fruktosegenuss deutlich erhöht, schreiben Dr. Hyon K. Choi vom Arthritis Research Center Vancouver und Dr. Gary Curhan von der Harvard Medical School Boston im „British Medical Journal“1. Dagegen ließ sich kein Zusammenhang mit süßstoffhaltigen Getränken nachweisen. Die Forscher raten dazu, diese Ergebnisse bei...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.