Lindert Magnetsohle Fußschmerz?

Autor: CG

Für magnetische Schuheinlagen geben weltweit Patienten eine Unmenge Geld aus. Die Sohlen sollen gegen schmerzende Füße helfen. Stimmt das?

In einem Kollektiv von über 80 Probanden, die häufig unter unspezifischen Fußschmerzen litten, prüften Forscher der Mayo Clinic Rochester den Effekt von Magnetsohlen. Im Rahmen der Doppelblindstudie trugen die Teilnehmen Schuheinlagen mit echten Magneten oder Magnetattrappen, und zwar mindestens vier Stunden täglich und vier Tage die Woche für acht Wochen. Danach ermittelte man den subjektiven Fußschmerz nach vier und acht Wochen. Es fanden sich keine signifikanten Differenzen zwischen Verum- und Plazebogruppe. Gegen unspezifische Fußschmerzen, bedauern die Autoren, kann man also offenbar mit Magnetsohlen nichts ausrichten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.