Lösen Sie den Synkopen-Fall!

Autor: CG

Haben Sie Lust, mit Herz-Kreislauf-Experten aus aller Welt einen Synkopen-Fall zu knacken? Wir laden Sie

 

ein, quasi im Nachhinein an einer spannenden Kasuistikkonferenz beim Europäischen

 

Kardiologenkongress teilzunehmen.

Ohne jede Vorwarnung sei sie aus dem Stand kollabiert, berichtete die 61-jährige Frau. Danach sei ihr für zehn Minuten etwas schwindlig gewesen, dann habe sie sich komplett erholt. Als sie sich am nächsten Tag ihrem Arzt vorstellte, konnte der - abgesehen von einem Blutdruck von 150/95 mmHg bei bekannter Hypertonie - keinen auffälligen Befund erheben. Hinweise auf eine orthostatische Hypotension fand er nicht. Welche Untersuchung veranlassen Sie als Nächstes, fragte Professor Dr. Jean-Jacques Blanc aus Brest sein TED-bewaffnetes Auditorium.

  • EEG
  • Computertomogramm
  • Echodoppler
  • EKG

Ein EKG hielten über 80 % der Kollegen für angebracht. "Sehr gut", lobte der Referent, "bei jedem...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.