Mehr Milch fürs weibliche Knie!

Autor: Dr. med. Anja Braunwarth, Foto: thinkstock

Frauen mit Kniearthrose profitieren von jedem Glas Milch mehr: Mit steigender „Dosis“ wird die Progression der Erkrankung gebremst.

Amerikanische Kollegen überprüften den Zusammenhang zwischen dem Ausmaß des Milchkonsums und dem Fortschreiten einer röntgenologisch gesicherten Kniearthose bei 2148 Patienten bzw. 3064 Knien. Die Milchzufuhr wurde zu Beginn er Studie mittels eines Fragebogen erfasst, die Krankheitsentwicklung anhand der Gelenkspaltweite zwischen Oberschenkelknochen und Schienbein. Follow-ups fanden nach 12, 24, 36 und 48 Monaten statt.

Milch lässt Gelenkspalt weniger schrumpfen

Bei Frauen zeigte sich eine signifikante, dosisabhängige Beziehung zwischen ihrem Milchkonsum und dem Gelenkspaltverlust. Mengen von kein Glas Milch, maximal drei, vier bis sechs oder mindestens sieben Gläser pro Woche führten zu...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.