Mirtazapin beendet Sucht

Autor: vh

Heroinabhängige, die ein Methadonprogramm absolvieren, sind oft auch abhängig von Benzodiazepinen. Ein Weg aus der Benzo-Sucht ohne Entzugserscheinungen scheint mit einem Antidepressivum möglich zu sein.

Wissenschaftler um Dr. Kostas Papakonstantinou von der Substitution Unit der Organisation against Drugs in Athen randomisierten 60 benzodiazepinabhängige Methadonprogrammteilnehmer in zwei Gruppen. Die ersten 30 erhielten während fünf Wochen progressiv abnehmende Dosen von Diazepam. Die zweiten 30 Teilnehmer bekamen zusätzlich das Antidepressivum Mirtazapin dazu.

 

 

Während insgesamt zehn Wochen wurde mit der Hamilton Scale of Anxiety nach zunehmenden Angstsymptomen geforscht. Das Befinden der Teilnehmer wurde durch Selbsteinschätzung ermittelt und deren Urin durch die Forscher nach Rückfallspuren untersucht.

 

 

Der Trick mit dem Antidepressivum scheint zu klappen. In der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.