Mit Vaginose ?verbreitet sich das HI-Virus

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto: BilderBox

Eine Vaginose verdreifacht das Risiko der HIV-Transmission auf den Partner. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie.

Forscher aus Kalifornien untersuchten den Einfluss der Vaginalflora auf die HIV-Transmission bei 2236 seropositiven Afrikanerinnen, deren Partner zu Beginn der Studie noch nicht mit dem Virus infiziert war. Die Vaginalflora der Teilnehmerinnen wurde alle drei Monate untersucht, gut die Hälfte der Frauen wies bei mindestens einem der Termine eine bakterielle Vaginose auf.

Vaginose verdreifacht Infektionsrisiko für den Partner

Im Falle einer Serokonversion überprüften die Forscher per Gensequenzierung, ob das Virus von der Partnerin stammte. Innerhalb von zwei Jahren infizierten sich 50 Männer bei ihrer Partnerin. Neun der Frauen hatten eine normale Scheidenflora und 31 eine Vaginose. Daraus...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.