Mord am Kollegen geplant?

Autor: kol

Ein 40-jähriger Vertragsarzt soll den Mord an seinem ehemaligen Kompagnon geplant haben. Die Polizei nahm ihn Mitte Februar fest.

Der von dem Mediziner engagierte potenzielle Mittäter hatte sich gegenüber der Justiz offenbart. Danach hörte die Polizei aus dem niedersächsichen Verden zwei Wochen lang die Telefonate zwischen ihm und dem jetzt in Untersuchungshaft sitzenden Beschuldigten ab. Schließlich wurde der Arzt festgenommen.

Nach Angaben von Oberstaatsanwalt Detlef Dyballa von der Staatsanwaltschaft in Verden waren die Planungen bereits weit fortgeschritten. So sollte das Opfer, welches mit dem mutmaßlichen Täter im Rahmen einer Ärztehaus-GbR zusammengearbeitet hatte, an einen geheimen Ort verschleppt und zur Herausgabe von Kreditkarten und PIN-Nummern gezwungen werden. "Für den Fall, dass das Opfer dem Willen...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.