Mukoviszidose: Bei Jungs regelmäßig die Hoden kontrollieren!

Autor: Dr. Andrea Wülker

Männliche CF-Patienten haben möglicherweise ein erhöhtes Risiko für Hodenkarzinome. Kollegen aus Magdeburg schulen ihre Patienten deshalb in der Selbstuntersuchung und kontrollieren einmal im Jahr zwei Tumormarker.

Maligne Keimzelltumoren sind bei jungen Männern zwischen 20 und 35 die häufigste bösartige Erkrankung. Verschiedene Faktoren wie z.B. Kryptorchismus, Infertilität oder ethnische Zugehörigkeit, aber auch angeborene Eigenschaften des Keimepithels fördern die Krebsentstehung.

In Magdeburg 19 CF-Patienten mit Hodenkarzinom beobachtet

Wie Dr. Diane Wieczorek vom Zentrum für Innere Medizin der Universitätsklinik Magdeburg berichtete, entwickelten zwei von 19 „eigenen“ Mukoviszidose-Patienten ein Hodenkarzinom. 

Bei einem 24-Jährigen wurde ein embryonales Karzinom mit ausgedehnter Metastasierung entdeckt, das operiert und mit Chemotherapie behandelt wurde. Der andere Patient erkrankte im...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.